Home
 
Berlin- Literatur
 

 
Berlin-Literatur
 

Unser Krankenhaus Moabit ist 125 Jahre alt. Historisches Kaleidoskop von der Gründung bis heute

ISBN 3-89693-110-5 (1997)
48 Seiten, 53 Fotos, Gh., EUR 7,80

Das Heimatmuseum Tiergarten gratuliert dem Krankenhaus Moabit zum 125jährigen Bestehen.
Kaleidoskop bedeutet “Schönbildseher” und ist ein optisches Spielzeug, das unregelmäßige Scherben durch Spiegelung symmetrisch und damit harmonisch erscheinen läßt.
Nun soll ein Jubiäum zwar harmonisch verlaufen, doch besteht zur Schönfärberei kein Anlaß. Dieses Kaleidoskop ist eine bunte Folge von Daten und Bildern, gewürzt mit einigen persönlichen Krankenhauserfahrungen ehemaliger Patienten.
Es werden einige historische Streiflichter gesetzt. So ließ sich eine Patientin per Ansichtspostkarte die fehlenden Pantoffeln schicken, und eine andere erhielt nach ihrer Operation einen spektakulären Abendgruß im 7. Stockwerk des Bettenhochhauses von ihrem Mann: Der feuerte eine Leuchtrakete über die Reformationskirche für sie ab.
Mitunter geht es drastisch zu im Krankenhaus, wenn z.B. Patientinnen der ehrfurchtsvoll “Weiße Wolke” genannten Visite zurufen: “Scheiße, Herr Professor!”
Daß Ärzte auch Menschen sind bestätigt eine andere Zeitzeugin. Sie hatte sich in den Bandagen ihrer operierten Handgelenke verheddert, worauf ein Arzt sie mitleidsvoll “armes Schweinchen” nannte.